Heizlastberechnung / Hydraulischer Abgleich

Der hydraulische Abgleich beschreibt ein Verfahren, mit dem innerhalb einer Heizungsanlage jeder Heizkörper oder Heizkreis einer Flächenheizung bei einer festgelegten Vorlauftemperatur der Heizungsanlage genau mit der Wärmemenge versorgt wird, die benötigt wird, um die für die einzelnen Räume gewünschte Raumtemperatur zu erreichen.

Dies wird mit genauer Planung, Überprüfung und Einstellung bei der Inbetriebnahme der Anlage erreicht. Auch ein nachträglicher hydraulischer Abgleich ist möglich.

Der hydraulische Abgleich ist die wichtigste Voraussetzung für den effizienten Betrieb einer Heizungsanlage.
Darum wird für die Gewährung von Fördermitteln über BAFA oder KfW der hydraulische Abgleich gefordert.

Dieser erfordert mehrere Einzelschritte:

  • Heizlast- oder Wärmebedarfsberechnung jeden Raumes, Aufnahme der installierten Heizkörper in den Räumen und die Bestimmung der Vorlauftemperaturen;
  • Ermittlung der maximal benötigten Heizwasserströme für jeden Heizkörper
  • Abschätzung/Berechnung  der Druckverluste im Rohrnetz; daraus ergibt sich die benötigte Pumpenleistung
  • Auswahl der Thermostatventile und/oder Rücklaufverschraubungen nach den erforderlichen Druckverlusten.
  • Auslegung der Umwälzpumpe nach Förderhöhe und Volumenströmen
  • Anpassung der Regelung, Einstellung von Steilheit u. Parallelverschiebung entsprechend der optimalen Auslegungsvorlauftemperatur
  • Einstellung und Dokumentation der ermittelten Werte.

 

Obwohl gefordert, z.B. in der VOB/C DIN 18380, wird der hydraulische Abgleich in der Praxis oft nicht durchgeführt. Die Auslegungsleistung des Wärmeerzeugers und der Heizflächen ist vom Fachunternehmer auf der Grundlage der DIN EN 12831 zu ermitteln.

Diese Grundlage wird auch Heizlastberechnung genannt und ist vom Bauherrn an den Handwerker zu übergeben. Diese Unterlagen sind Voraussetzung für eine fachliche und korrekte Umsetzung des hydraulische Abgleich.

Der hydraulische Abgleich ist auf dieser Basis vorzunehmen und in der Fachunternehmer-Rechnung zu bestätigen.

 

 Sollte Ihnen die Heizlastberechnung fehlen, helfen wir Ihnen gerne.

 

 

Quelle: http://www.energieteufel.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem neben stehenden Bild ist der Vergleich der Wärme mit und ohne hydraulischem Ausgleich gegenübergestellt

Quelle: http://www.energieteufel.de

 

 

 

 

Auf diesem Bild ist ein Beispielhaus mit verschiedenen Räumen zu sehen.

Hier finden Sie uns

Planungsbüro Brandner
Dreieichenweg 22
35619 Braunfels

Kontakt

Rufen Sie uns einfach an

06442 927746 06442 927746,

senden Sie uns eine Email

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Planungsbüro Brandner